Frequently Asked Questions

Hier gibt es Antwort auf Fragen, die jemand schon einmal gestellt hat.


Viele Fragen sich wie hoch die Kosten eines Fernstudiums sind. Das kann man so pauschal nicht beantworten, weil es große Unterschiede gibt. An der Fernuni Hagen, eine staatliche Fernhochschule wird die Semesterwochenstunde (SWS) mit 20 Euro berechnet, als Gesamtsumme gibt diese Fernuni für ein Bachelor-Studium in Psychologie etwa 1800 Euro an. Da aber viel von der eigenen Geschwindigkeit abhängt und zudem meist noch eine Prüfungsgebühr dazu kommt, sollte man sich vorher bei der Fernuni seiner Wahl selbst über die Kosten informieren. Neben der Fernuni Hagen gibt es viele private Fernhochschulen (wie die ILS, SGD oder die Fernakademie), die wir hier auf unserer Webseite vorstellen. Bei diesen Fernunis ist das Angebot deutlich größer, jedoch sind auch die Kosten etwas höher. Die privaten Fernunis veröffentlichen meist die Preise nicht direkt auf der Homepage, so dass man meist erst das kostenlose Infomaterial anfordern muss, um mehr Informationen zu den Kosten zu erhalten. Da dies aber kostenlos und ohne Verpflichtungen geschieht, ist das kein Problem. Grundsätzlich muss man in jedem Fall sehen, dass die höheren Kosten eines Fernstudiums durch die Tatsache ausgeglichen werden, dass teure Fahrt- und Wohnkosten wegfallen.

Ja, wenn Sie über unsere Seite ein Studienhandbuch anfordern, recherchieren wir den entsprechenden Kurs bei der Fernhochschule nach und leiten  Ihren Wunsch weiter. Die von Ihnen ausgewählten Fernhochschulen senden Ihnen dann selbständig die Informationen zu. Sie zahlen dafür selbstverständlich nichts und verpflichten sich auch zu keinem Kurs o.ä.

Jein. Im Grunde genommen bedeuten Fernstudium und Fernunterricht das Gleiche: Man studiert und lernt zuhause oder an einem beliebigen Ort, ohne an einem echten Campus anwesend zu sein. Daher werden beide Begriffe oft synonym verwendet. Letzlich spricht man von einem Fernstudium eher dann wenn es um echte Hochschulabschlüsse gehen, z.B. den Bachelor oder das Diplom. Von Fernunterricht spricht man eher bei weiterbildenden Kursen in einem bestimmten Fachgebiet (Marketing, Buchführung etc.) .

Der heutige Arbeitsmarkt erfordert Eigeninitiative, ständige Weiterbildung und ein erhöhtes Maß an Flexibilität. Lebenslanges Lernen ist ein oft gehörter Ausdruck. Meist hat man jdoch wenig Zeit um sich wirklich mit dem Thema Weiterbildung zu beschäftigen. Noch immer gilt aber Bildung als ein Garant für Wohlstand. Das Studium ist auch noch immer die beste Versicherung gegen Arbeitslosigkeit. Die Arbeitslosigkeit bei Akademikern liegt mit ca. 5% noch immer weit unter dem Durchschnitt.

Ein Fernstudium bietet viele flexible Ansätze um seinen eigenen Bildungsgrad zu erhöhen. So ist es geeignet um Arbeit und Familie zu vereinbaren. Man muss weder den Wohnsitz wechseln, noch ein typisches Studentenleben führen und hat doch am Ende einen geprüften Abschluss (z.B. Diplom oder Bachelor).
Oftmals hört man heutzutage von überfüllten Hörsälen, schlechter Organisation oder gelangweilten Lehrkräften in den Universitäten. In einem Fernstudium gibt es diese Probleme nicht. Es ist ein ortsungebundenes Studium. Studienort und Aufenthaltsort müssen nicht identisch sein.